Verwendung zum nachträglichen Verpressen von Rissen und als zusätzliche Maßnahme beim Einbau von Fugenbändern oder -blechen. Der Injektionsschlauch wird  dann parallel zum Fugenband und das kann bei etwaigen Wassereintritte  nachträglich abdichtend und injiziert werden.

Ergebnisse 1 - 2 von 2

Kategorien

Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien

Impressum

WJK-Bauprodukte GmbH
A-2514 Traiskirchen
ÖLW Gasse 1-3

Telefon: +43 2252 508158
Fax:         +43 2252 508196
E-Mail:   office@w-j-k.at

Normen & Richtlinien