Pro´Loh Pflanzenstärkung

Produktinformation

Pro´Loh  Pflanzenstärkung

Biologisches Pflanzenstärkungsmittel stärkt die Pflanzen und erhöht die Widerstandskraft vor Pilzbefall

Anwendungsbereich:  Zierpflanzenbau, Ziersträucher, Rosen, Thujen, Kastanienbäume, Buchsbaum Orchideen, usw.


Ein modernes Pflanzenstärkungsmittel das vorbeugend die Pflanzen von innen her stärkt und ein vitales und  schönes Aussehen verleiht.

ANWENDUNG
0,1 bis 1 Liter pro Pflanze.
Menge abhängig von der Größe der Pflanze je nach Bedarf.
Ein Verdünnen ist nicht notwendig

Zeit der Anwendung:
ganzjährig anwendbar

Bestandteile:
Ein Mix aus verschiedenen pflanzlichen Gerbstoffen
Mineralienspuren
Wasser
Gebindegrößen: 1 Liter; 3 Liter; 5 Liter;

Lagerung: vor Hitze und Frost schützen

Keine Nebenwirkungen auf Mensch,Nutzorganismen bei bestimmungsgemäßer und sachgerechter Anwendung
Aufgenommen in die Liste über Planzenstärkungasmittel des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicheheit (BVL) unter der              LS-Nr. 008477-00/00

Erfüllt die “NATUR IM GARTEN“GÜTESIEGEL -KRITERIEN
Registriernummer: 1600074-PHS-AT
Überprüft von BIO -GÜV

Links:

http://www.naturimgarten.at/guetesiegel/pflanzenhilfs-und-pflanzenstaerkungsmittel/proloh-pflanzenstaerkung

Facebook:

https://www.facebook.com/pages/ProLoh/371430699676593

 

 

 

 Hier einige Auszüge von Benutzern von ProLoh:

15.08.16 per Mail: Thomas S.

Vor zwei Jahren ist unser großer Buchsbaum vom Zünsler komplett zusammengefressen worden. Essig/Öl Gemisch, das im Internet von einem Biologen empfohlen wurde, hat damals nicht geholfen. Voriges Jahr sind dann aus dem großen Wurzelstock wieder kleine Pflanzen nachgewachsen. Nachdem diese sehr niedrig waren, wurden sie vom Zünsler dann auch bis Heuer im Mai verschont. Aber da ging es dann wieder los. Die erste Generation im Frühjahr hatte hatte einen Teil befallen und angefressen. Den ich dann vollständig mit der Schere entfernt habe. Dann habe ich begonnen erneut im Netz zu recherchieren und ich bin auf dieser Seite bei den Diskussionen auf Pro Loh gestoßen. Nachdem mir natürliche Produkte sehr wichtig sind und Chemie im Garten nichts verloren hat war ich sehr neugierig.

Nach diversen Anfragen zu Bestellung und zur Verwendung (zB wieviel Flüssigkeit auf Buchsgröße etc) auf der Vertriebswebseite von Pro Loh hat sich die Erfinderin per E-Mail bei mir gemeldet und sich netter Weise bereit erklärt mir die Verwendung von Pro Loh persönlich zu zeigen. Bei ihrem Besuch im Juni zeigte sie mir wie man zuerst Reste des Zünslers entfernt, mit Wasser auswäscht und wie verdünnt und in welchen Zeitabständen man dann am Besten Pro Loh gießt. Zum Test goß ich eine Rose die wirklich mehr tot als lebendig aussah ebenfalls mit Pro Loh. Nach einer Woche wiederholte ich den Vorgang gespannt ob sich etwas getan hatte, aber es sah eigentlich alles so aus wie zuvor. Nach zwei Wochen fing der Buchs stärker zum austreiben an. Die Rose sah immer noch wie tot aus. Nach drei Wochen aber bekam die Rose neue Blätter, Blätter die ganz glatt und gesund waren. Etwas, was mich überraschte, da die Rosenblätter in dem Garten meist ein bißchen krank aussehen.
Jetzt Mitte August kann ich nur sagen, der Buchs treibt weiter aus und bisher kein neuer Befall :) obwohl es angeblich in der näheren Gegend schon wieder los gehen soll.
Ich hoffe dass ich mit Pro Loh auch den Herbst überstehe und der Buchs gestärkt und durch seine für den Zünsler nun ungenießbaren Inhaltsstoffe uninteressant ist.

Da hier auch über den Preis diskutiert wurde. Ich denke Pro Loh ist vom Preis angemessen. Schließlich sind die Inhaltsstoffe schwieriger zu bekommen, als Brennnessel, die an jedem Wegrand wachsen. Auch muss man berücksichtigen, dass dies eine neue Erfindung ist und erst ein Unternehmen aufgebaut werden muss (Vertrieb, Werbung, etc). Wenn man auf diversen Gärtnershops nachliest dann kosten ähnliche Pflanzenstärkungsmittel auch ähnlich viel. Und wie es aussieht muss man nicht sehr oft gießen, es soll relativ lange wirken. Nach zwei Monaten kann ich dies natürlich noch nicht selbst beurteilen aber ich bin da optimistisch.
Die Alternativen sind natürlich, jeden Tag absammeln oder den Buchs rauswerfen, oder selbst so lange probieren bis man etwas anders billigeres findet. Dafür habe ich dann aber nicht die Zeit und auch der Buchs nicht - die Zünsler sind da zu viele und zu schnell am Fressen.

 

14.06.16 per Mail: Ralf R.

Sehr geehrte Frau F.,
ich kanns selbst noch nicht glauben, aber bisher ist kein einziger meiner Buchse vom Zünsler befallen, während mir
eine Dame ein paar Strassen weiter von einem massiven Befall berichtet und Gift spitzen musste.
Offenbar meiden die Falter die im Vorjahr mit ProLoh gegossenen und gesprühten Bestände.
Was sollte es sonst sein in diesem besonders wüchsigen, weil feuchtem Jahr ?

Ergebnisse 1 - 3 von 3

Kategorien

Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien
Keine Unterkategorien

Impressum

WJK-Bauprodukte GmbH
A-2514 Traiskirchen
ÖLW Gasse 1-3

Telefon: +43 2252 508158
Fax:         +43 2252 508196
E-Mail:   office@w-j-k.at

Normen & Richtlinien